LOVE YOU HATE YOU MISS YOU von Elizabeth Scott

LoveYouHateYouMissYou

Amy und Julia sind beste Freundinnen. Doch Julia ist tot – gestorben bei einem Autounfall. Amy war dabei und gibt sich allein die Schuld. Julia war ihre einzige Freundin, ihr Fels in der Brandung. Zu ihren Eltern hat Amy kein gutes Verhältnis. Sie fühlt sich fehl am Platz, wie die Spaßbremse eines Liebespaares. Aus dem Grund fehlt ihr Julia sehr. Sie war attraktiv, wild, beliebt, erschien auf jeder Party. Jeder Junge wollte sie haben. Aber jetzt ist sie tot. Amy fängt an über  den Unfall und ihre Freundschaft nachzudenken …

Dieses Buch befasst sich mit dem Tod. Aber das ist längst nicht alles. Neben dem Tod geht es auch um Freundschaft: Was soll man machen, wenn man die beste Freundin verliert?- Den einzigen Anhaltspunkt im Leben. Auch Schuldgefühle spielen eine große Rolle: Wie überwindet man sie? Auch Drogen werden thematisiert (haupts. Alkohol), das man sich mit Alkohol alle Sorgen aus dem Kopf trinken kann – aber stimmt das wirklich? Fühlt man sich danach wirklich besser?

Das Buch fängt schon traurig an: Der Leser befindet sich direkt am Anfang in einer Situation voller Trauer. Aber nach und nach lernt Amy, Hauptperson der Geschichte, mit der Situation umzugehen. Mit den Schuldgefühlen, der Alkoholsucht, dem Verlust ihrer besten Freundin Julia. Das geschieht unter anderem durch ihre Psychologin. Amy ist von ihrer Art erst ziemlich genervt, lernt aber durch sie Vieles. Wegen den Stunden bei der Psychologin stellt sie sich Fragen: Über den Unfall, über das, was vorher geschah und sogar lässt sie sich darauf ein über Julia nachzudenken. War sie wirklich so, wie Amy sie kannte? Alle Überlegungen schreibt sie in Briefe an Julia. Auch wenn sie weiß, dass Julia sie nie lesen wird. Durch ihre Briefe bekommt sie Klarheit und nimmt sich Zeit über alles nachzudenken. Am Schluss dieser berührenden Geschichte gibt es sogar ein Happy End- aber mehr verrat ich nicht.

Diese Geschichte ist ganz klar keine leichte Sommerlektüre, aber doch sehr schön. Man selber wird mit einer schwierigen Situation konfrontiert und lernt, quasi mit Amy, damit umzugehen.

Advertisements

2 Gedanken zu “LOVE YOU HATE YOU MISS YOU von Elizabeth Scott

Comment, please

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s