The fault in our stars Kinofilm

the fault in our starsOh ja, das war ein schöner Film, wahrhaftig ❤

Ich liebe das Buch ich liebe den Film. Für alle die den Film kennen, das Buch aber nicht, ist hier nochmal die kleine Buchvorstellung, Rezension whatever. Wie das bekanntlich bei fast jedem Film zum Buch so ist – das Buch ist besser. Alleine schon, weil das Buch meistens länger ist und im Film einige Aspekte ausgelassen werden müssen, aaaaber, aber, aber dieser Film zum Buch ist sooo gut – WIRKLICH. Nur weil das Buch quasi schon magisch ist, ist der Film halt schlechter. Doch schlechter heißt ja keinenfalls schlecht. Der Film ist ein Kunststück, Kunstwerk jaha ich übertreibe nicht passend zum Buch eben. WOW

Die Geschichte:

Hazel Grace hat Krebs – sie selbst weiß, dass sie irgendwann sterben wird und irgendwann heißt nicht etwa irgendwann wenn sie über siebzig ist sondern irgendwann weit davor. In einer Selbsthilfegruppe lernt sie Augustus Waters (‚Gus) kennen. Er zeigt ihr, das Leben zu genießen und zu lieben «Das Leben ist schön Hazel Grace». Sie verliebt sich in ihn und (kleinertrommelwirbel …..) er sich auch in sie. Sie begibt sich mit ihm auf eine wundervolle Reise – die Reise des Lebens, Liebens, Lachens und Weinens. Ja. Der traurige Aspekt der ganzen Geschichte ist, dass die beiden Protagonisten nunmal Krebs haben und dass sich zwangsläufig in ihrem Leben so einiges um diese Krankheit dreht. Aber das gehört dazu, das gehört zu Gus, zu Hazel achso und zu Isaac. Isaac einem Freund von Augustus bald aber auch von Hazel. Diese drei Tennager können Lachen, können die schönen Momente im Leben genießen und einfach mal vergessen. Das vergessen, was in ihrem Leben immer eine große Rolle spielt, spielen wird. Ich finde das bewundernswert – ich weiß es sind nur fiktive Personen, trotzdem. Alleine das zeigt schon wieder wie echt das alles wirkt.

 

Ich kann den Film nur empfehlen, ich war ziemlich zu Filmstart im Kino, aber der Film hält sich ja doch lange. Wenn der Film dann bald irgendwann nicht mehr läuft und du ihn noch nicht gesehen hast, dann besorg dir die DVD. Und guck sie am besten mit deinen besten Freunden/Freundinnen. Dieser Film ist wirklich sehr nah am Buch dran und es fehlt als einziges Großes nur diese kleine Geschichte zu Augustus Ex-Freundin – das habe ich aber auch nicht vermisst ehrlich gesagt. Viele Personen sind genau so, wie ich sie mir vorgestellt habe, vor allem Isaac. Als einzige kleine Ausnahmen: Peter  van Houten und die Mutter. Van Houten wird super gespielt, doch ich habe ihn mir einfach vom Aussehen anders vorgestellt – korpulent, mit weißem Bart und so. Die Mutter ist in ihrer Art etwas anders, als es sich für mich aus dem Buch heraus gelesen hat. Die Stimme hört sich für mich manchmal leicht desinteressiert an. Das ist nicht wirklich das richtige Wort, aber vielleicht wisst ihr ja was ich meine … 😉

In dem Kinosaal sind wenige Gesichter trocken geblieben. Die nervigsten Quasselstrippen hinter uns und die Ich-lach-einfach-mal-an-der-unlustigsten-Stelle-Leute haben am Ende am lautesten geweint. War nicht zu erwarten. Mit roten Augen spatzierte dann, am Ende des Films, ertsmal eine zusammenhängende Masse wie in Trance zur Toilette – am Saalausgang guckte uns die Mitarbeiterin wohlwissend an. Auf der Toilette habe ich so ziemlich alle Mädchen/Frauen getroffen, die den Film auch gesehen hatten. Und solche Momente erlebe ich selten.

In den nächsten Wochen war der, von mir, meistgesehenste Status überhaupt:  «Vielleicht wird „okay“ unser neues „für immer“.» «Okay.» oder einfach nur «okay?okay.»

Der Film beinhaltet sososo viele wundervolle Zitate, dass ich mir den Film eigentlich nochmal angucken müsste, um alle heraus zu schreiben.

love it, totale Empfehlung

Wenn ihr den Film gesehen habt, könnt ihr ja mal schreiben. Findet ihr den Film auch so wundervoll? Bis zum nächsten Mal 🙂

Advertisements

Comment, please

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s