Blumennadelkissen selbstgenäht

Heute gibts von mir seit laaanger langer Zeit mal wieder eine Nähanleitung – diesmal für ein nadelkissenNadelkissen. Dieses hier ist super einfach und schnell gemacht. Also auch wenn ihr, so wie ich, ein Nähanfänger nadelkissenseid, ist das hier super geeignet.

 

 

ihr braucht:

  • zwei kreisrunde Stoffstücke (Durchmesser ca.12 cm)
  • zwei Knöpfe
  • Band (z.B. Wolle)
  • Nadel, Stecknadeln, Garn (und Nähmaschine)
  • Füllwatte

und so gehts:

Als erstes legt ihr die beiden Stoffkreise links auf links aufeinander und steckt sie mit Stecknadeln fest. Dann näht ihr mit der Nähmaschine (oder auch mit der Hand) einmal am Rand entlang nur lasst ihr noch etwa vier Centimeter offen. Jetzt füllt ihr das Kissen mit Füllwatte und näht auch noch die restlichen Centimeter zu. Um eine Blütenform zu erhalten, nehmt ihr euch nun das Garn, wickelt es stramm um das Kissen herum und knotet es am Ende gut fest. Am Besten testet ihr erst aus wie viel ihr braucht und schneidet das Band dann schonmal in der richtigen Länge zu. Dann könnt ihr das Band wie beim Geschenkband binden wickeln. Als letztes müsst ihr nur noch auf Vorder- und Rückseite jeweils einen Knopf annähen – zieht dabei das Garn so stramm, dass in die Mitte hin so eine leichte Senkung entsteht.

ich hoffe ihr habt Lust bekommen das mal auszuprobieren oder einfach eure Nähmaschine mal wieder rauszuholen

bis zum nächsten Mal

lilanda ❤

 

Advertisements

Comment, please

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s